Kinderschutz

Kinderschutz und Kinderrechte – Partizipation, Prävention und Verfahren im Verdachtsfall

In dieser Fortbildung setzen sich die Teilnehmer zunächst mit den Beteiligungs- und Beschwerderechten von Kindern auseinander und reflektieren die eigene Arbeit dementsprechend. Der zweite Tag befasst sich mit den gesetzlichen Rahmenbedingungen, präventivem Kinderschutz und dem Verfahren im Verdachtsfall sowohl im Falle einer Kindeswohlgefährdung von außen als auch durch Mitarbeiter der Einrichtung.

Ziele der Fortbildung:

  • Die Teilnehmer setzen sich mit dem Thema frühkindliche Teilhabe auseinander.
  • Die Teilnehmer erkennen Kinderbeschwerden und können sie professionell bearbeiten.
  • Die Teilnehmer kennen Anzeichen von Kindeswohlgefährdung und können im Verdachtsfall besonnen und effektiv reagieren.
  • Die Teilnehmer setzen sich mit dem Kinderschutzkonzept der Einrichtung auseinander bzw. bringen ein neues Schutzkonzept auf den Weg, so dass es nach Abschluss der Fortbildung durch das Team selbständig fertiggestellt werden kann.

Umfang: 2 Tage

Kosten: 1300€